bildkalender.de

Begeisterung für Kalender

Kalender selber machen

Montag, 07.10.2019
Screenshot_Kalenderwerkstatt

Ein eigener Kalender klingt vielleicht eher konservativ, aber es ist immer die Frage, was man daraus macht. Oder können Sie sich ein Leben ohne Kalender vorstellen? Ja? Dann versuchen Sie mal, Ihre Termine ohne analogen oder digitalen Kalender im Blick zu behalten. Spätestens wenn sich das Verhältnis zu Freunden und Bekannten abgekühlt hat, erinnern Sie sich vielleicht wieder an deren Geburtstage …

Kalender für besondere Gelegenheiten

Es muss ja nicht immer der altbekannte Kalender für die Verwandten zu Weihnachten sein. Warum nicht „größer“ denken und in der Schule, im Verein, in der Gemeinde, im Unternehmen einen Kalender selbst gestalten?

Vorteil Schule: Der Prozess der Gestaltung, die Auswahl der Bilder und dann das fertige Produkt in den Händen zu halten, ist eine tolle Sache. Im Unterricht kann ein solches Projekt wunderbar integriert, Teamwork gefördert und sogar durch einen Verkauf des Kalenders die Klassenkasse wieder aufgefüllt werden. Motive gibt es aus dem Kunstunterricht, aus dem Fotokurs, aus besonderen Projekten, von der Schule im Allgemeinen.

Vorteil Vereine: Neue Mitglieder sind gerne gesehen, trotzdem sind die finanziellen Mittel knapp. Um Interesse für den Verein zu wecken und Interessierte auf sich aufmerksam zu machen, kann ein eigener Kalender mit eigenen Bildern aus den letzten Wettbewerben, von besonderen Aktionen oder der Vereinsarbeit gestaltet werden.

Vorteil Unternehmen: Wer nicht wirbt, der stirbt – also warum nicht einen Kalender als kostengünstige und langlebige Alternative zu anderen Werbemitteln zu Werbezwecken nutzen – mit Bildern von Erfolgsgeschichten und eigenem Logo. Ein weiterer toller Anlass ist übrigens ein Jubiläum! Wer ist hier nicht häufig auf der Suche nach einem besonderen Geschenk? Da bietet sich ein Kalender an, in dem auf zwölf Blättern viel gezeigt und präsentiert werden kann und der auch lange in Erinnerung bleibt.

Vorteil Stadt und Gemeinde: Warum sich nicht von der schönsten Seite für Touristen (und Einheimische) zeigen und einen Kalender als Andenken an einen schönen Urlaub bereithalten. Und für die anstehende Kirchenrenovierung ließe sich eine Spendenaktion mit Mehrwert daraus machen.

Manche schrecken vielleicht noch bei den Wörtern „Gestaltung“ oder „Layout“ zurück – aber das ist dank zahlreicher fertiger Layout-Vorlagen gar kein Problem.

Fotokalender online erstellen

Die Frage ist nur, wo lässt sich das einfach und unkompliziert umsetzen. Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, bei denen ein Kalender bereits ab Stückzahl 1 möglich ist. Für eine kleine und mittlere Anzahl an Kalendern, ist die Kalenderwerkstatt ein Tipp. Qualität und Preis stimmen und bei Fragen kann man hier per Mail oder telefonisch um Unterstützung bitten. Zur Auswahl stehen verschiedene Kalendergrößen im Quer- und Hochformat. Dazu kommen mehrere fertige Layouts, die man für den eigenen Kalender verwenden kann. Im Idealfall hat man sich schon vorab über das Thema des Kalenders Gedanken gemacht und die Bilder zusammengesucht, die später gezeigt werden sollen. Sind Größe und Layout gewählt, geht es nämlich schon an das Hochladen der Bilder. Wer möchte, kann sogar noch in einer extra dafür vorgesehenen Zeile dazuschreiben, wo das Bild aufgenommen wurde. Übrigens werden die Bilder noch auf ihre Qualität geprüft. Sollte diese unzureichend sein, erscheint ein Hinweis. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, das eigene Logo auf jedem Monatsblatt unterzubringen. So wird beim Blick auf den Kalender auch immer an die Schule, den Verein, das Unternehmen erinnert. Eine weitere Idee: Wer einen Sponsor hat, stellt die Fläche für dessen Logo zu Verfügung und macht ihm so eine Freude.

Kreativität hat Zeit

Wer zum Gestalten mehr Zeit benötigt, Freunde oder Kollegen um ihren Rat fragen möchte, kann den Vorschau-Link nutzen. Mit diesem wird das angefangene Projekt zwischengespeichert und es wird ein Link generiert, der an die fachkundige Jury versendet werden kann. Ist alles geklärt, kann die Bearbeitung fortgesetzt werden. Perfekt wird das Ergebnis, wenn auch noch die Qualität stimmt: Mit hochwertigem Papier auf dem die Bilder toll rauskommen, mit einer soliden Drahtkammbindung und einer stabilen Rückwand aus Karton, die dem Kalender zusätzlichen Halt gibt, wird aus dem selbst gestalteten Kalender ein Hingucker.