bildkalender.de

Begeisterung für Kalender

Begeisterung für Bildkalender

Montag, 01.04.2019
bildkalender

„Guck mal, mein Bildkalender mit den neuen Urlaubsbildern!“ Begeistert berichtet ein Bekannter von seinem Geschenk und zugleich Andenken an den Sommerurlaub.

Bildkalender damals und heute

Wie schön, dass Bildkalender immer noch für Begeisterung sorgen! Kalender zum selber machen waren schon in Kindheitstagen ein beliebtes Geschenk. Erinnern Sie sich auch noch an diverse Weihnachtsgeschenke in Form eines Kalenders, liebevoll gestaltet mit getrockneten und beim Aufkleben in Mitleidenschaft gezogenen Blümchen, kurzen Kalendersprüchen oder Gedichten und dem einen oder anderen, leicht schief eingeklebten Foto? Doch auch einige Jahrzehnte später ist Bildkalender selber erstellen und verschenken weiterhin beliebt, die Bildkalender Freeware diverser Anbieter macht’s einfach und möglich.

Die Möglichkeiten der Gestaltung, die Einsatzgebiete sowie die Formate von Bildkalendern sind vielfältig. Ob nun zur Erinnerung an einen wunderschönen Urlaub, um zu zeigen, wie sich der Nachwuchs im vergangenen Jahr entwickelt hat oder um einen Überblick über die schönsten Fotos oder andere Kunstwerke zu geben, bieten sich Bildkalender einfach an. Meist kann zwischen unterschiedlichen großen Hoch- und Quer-Formaten bis hin zum 3-Monats-Bildkalender gewählt werden.

Natürlich selbst gemacht: Mein Bildkalender

Wer einen Bildkalender selbst gestalten möchte, sollte gezielt vorgehen. Zu Beginn stellt sich die Frage, was überhaupt gezeigt werden soll. Bevor es losgeht, sollte die Auswahl in einem Ordner zusammengestellt werden, am besten mit der Bezeichnung der entsprechenden Monate. Dann ist ein wenig Recherche notwendig: bei welchem Anbieter bekomme ich genau das, was ich möchte. Kleiner Tipp: Auf bildkalender.de findet man eine Vorlage, so lässt sich ganz einfach und schnell mit der Gestaltung beginnen. In den meisten Fällen sind die Bildkalender mehrseitig, so ist auch eine größere Motiv-Vielfalt gegeben. Nun geht es an die Gestaltung. Die ausgewählten Motive werden in die Bildkalender-Vorlagen geladen – Beschreibungstexte zu den Bildern nicht vergessen! Ist die Gestaltung abgeschlossen und freigegeben, wird der Bildkalender digital der Druckerei übergeben. Achtung: Wenn diese die Bildkalender drucken, werden die Daten so übernommen, wie sie geliefert wurden, das bedeutet, dass die Qualität und Auflösung der Motive vorab gesichert sein muss. Dann heißt es abwarten und Tee trinken bis der Bildkalender eintrifft oder abgeholt werden kann. Kleiner Tipp: auf Aktionen mit Gutschein der verschiedenen Anbieter achten. Diese werden allerdings eher im Frühjahr verteilt, wenn Weihnachtsgeschenke noch nicht auf der persönlichen To-Do-Liste stehen.

Bildkalender mit Mehrwert

Dass Bildkalender nicht nur als Geschenke dienen müssen, sondern einen weiteren Zweck haben, zeigt sich bei den Kalenderangeboten von Schulen, Vereinen oder Gemeinden. So gestalten Klassen einen Kalender mit den schönsten Schülerarbeiten, verkaufen diesen auf dem nächsten Fest und finanzieren so ihre nächste Klassenfahrt oder bessern ihre Klassenkasse auf. Das gilt ebenfalls für Vereine: Warum nicht ein wenig Zeit in einen Kalender investieren, diesen verkaufen und so die Vereinskasse aufbessern oder endlich die schon lange geplante, besondere Anschaffung tätigen. Ein schönes Geschenk für Zugezogene ist ein Kalender der neuen Gemeinde.